Beschreibung

Der Mount Everest ist mehr als nur ein Berg und der Weg zu seinem Basislager ist mehr als nur eine Wanderung. Entlang einer Route, die von manchen „die Treppen zum Himmel“ genannt wird, warten hinter jeder Wegbiegung eine neue Foto-Gelegenheit sowie wunderschöne Wälder, Sherpa-Dörfer, Gletschermoränen und Ausläufer der Berge. Unsere Trekking-Helfer bringen aktiven Abenteurern, die auch mal gerne ins Schwitzen kommen, die lokalen Kulturen näher, bevor sie ihnen ein Fenster zum „Dach der Welt“ öffnen.

 

Tag 1 Kathmandu

Ankunft zu jeder Zeit möglich.

 

Tag 2 Kathmandu/Phakding

Bergflug nach Lukla und Wanderung nach Phakding.

Der Bergflug nach Lukla ist spektakulär und die Landung ein aufregender Start in das Wanderabenteuer – das eine Ende Landebahn liegt 60 m höher als das andere.

Nach der Ankunft in Lukla geht es durch Kiefern- und Zedernwälder am Fluss Dudh Kosi entlang nach Phakding. Wir verbringen die nächsten drei Nächte zum Wandern in der Gegend, um uns in Vorbereitung auf den Aufstieg zum Basislager an die Höhe zu gewöhnen. Es handelt sich um einen anspruchsvollen Trip mit schwierigen Wanderungen in großen Höhenlagen, aber das ganze Erlebnis ist einfach nur atemberaubend!

 

Tag 3 & 4 Phakding/Namche Bazaar

Verbringe zwei Nächte in Namche und akklimatisiere dich für die Wanderung. An einem Akklimatisationstag kannst du einen Ausflug nach Thame und ins grüne Dorf Khumjung unternehmen.

 

Tag 5 Namche Bazaar/Thyāngboche

Genieße eine 6- bis 7-stündige Wanderung durch Waldgebiet und Rhododendren-Wälder nach Tengboche.

 

Tag 6 Thyāngboche/Dingboche

Wanderung ca 6 Stunden nach Dingboche, wo wir Zeit zum Akklimatisieren haben.

 

Tag 7 Dingboche

Das ist ein Akklimatisierungstag. Du kannst einen Akklimatisierungstag hier nutzen, um entlang des Flusses Imja Khola auf den Berg Chhukung oder Nagarzhang zu wandern. Dort befindet sich eine kleine Sommersiedlung, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf die Berge Island Peak, Lhotse und Ama Dablam genießt. Außerdem kann man auch die geriffelten Eiswände entlang des Amphu-Lapcha-Passes sehen. Diese Anblicke gehören zu den Highlights der gesamten Wanderung.

 

Tag 8 Dingboche/Lobuche

Wandere entlang des Khumbu-Gletschers nach Lobuche, von wo aus du eine spektakuläre Aussicht auf den Nuptse hast.

 

Tag 9 Everest Base Camp

An diesem Tag machen wir einen anspruchsvollen Aufstieg entlang des Khumbu-Gletschers bis nach Nuptse. Wir überqueren den Changri-Gletscher nach Gorakshep und genießen dann das Highlight, wenn wir das Everest-Basislager erreichen.

 

Tag 10 Gorak Shep/Pheriche

Genieße am frühen Morgen eine Wanderung nach Kala Pattar, um den Everest bei Sonnenaufgang zu erleben. An einem klaren Tag bietet diese anspruchsvolle Wanderung bekanntermaßen die beste Aussicht auf Everest.

Beginne den Abstieg von Kala Pattar in Richtung Pheriche. Dies ist nicht die schwierigste Wanderung, aber die Höhe und die vielen Anstiege vor Gorakshep können einem sehr anstrengend vorkommen. Halte unterwegs an und genieße die ziemlich spektakuläre Aussicht. Höhe: 4270 m

 

Tag 11 Pheriche/Kyangjuma

Abstieg durch Pangboche mit seinem großartigen Gompa nach Kyangjuma.

 

Tag 12 Kyangjuma/Monjo

Setze die Wanderung von Thyāngboche bergab in Richtung Monjo fort. Folge den Auf- und Abstiegen dieser Strecke und genieße die Aussicht. Höhe: 2835 m

 

Tag 13 Monjo/Lukla

Der letzte Tag unseres Treks führt uns zurück nach Lukla, wo wir uns von dem anstrengenden Abenteuer erholen können, dass wir gerade erlebt haben.

 

Tag 14 Lukla/Kathmandu

Flug nach Kathmandu.

 

Tag 15 Kathmandu

Abreise zu jeder Zeit möglich.

 

Details zur Unterkunft

Ein Teehaus ist eine Kombination aus Gästehaus, Restaurant und sozialem Treffpunkt. In den meisten Teehäusern gibt es Privatzimmer, außer in höheren Lagen, wo es nur Schlafsäle gibt. Die meisten Badezimmer werden gemeinsam genutzt, und die Toiletten können entweder hockend oder im westlichen Stil sein. Die meisten Teehäuser haben fließendes Wasser. In den meisten Teehäusern gibt es nur kalte Duschen, in einigen wenigen gibt es gegen Aufpreis heißes Wasser. Wir raten unseren Gruppen jedoch davon ab, mit Holz geheiztes Wasser zu benutzen, da der Mangel an Brennholz in den Dörfern ein großes Umweltproblem in Nepal darstellt.

Während eines Teehaus-Trekkings nimmst du dein Frühstück und Abendessen in der Regel im Teehaus ein, das Mittagessen wird in einem der Restaurants am Wegesrand eingenommen. In jedem Teehaus wird die traditionelle nepalesische Mahlzeit Dal Bhat (Reis und Linsen) serviert, aber auch eine Vielzahl anderer Speisen, wie Reis, Gemüse, Nudeln, Kartoffeln und Suppe. Einige bieten auch nepalesische Versionen westlicher Gerichte wie Pizza, Nudeln und Pommes frites an. Erfrischungsgetränke, Snacks und Bier sind in den meisten Teehäusern und Restaurants am Wegesrand erhältlich. Und natürlich wird überall nepalesischer Milchtee serviert.

Alle Teehäuser haben abgekochtes Wasser für die Wanderer. Wir raten davon ab, unterwergs Wasser in Flaschen zu kaufen. Die Plastikflaschen sind schwer zu entsorgen und haben sich zu einem Umweltproblem entwickelt.

Inklusive / Exklusive

Hotels/Pensionen (2 Nächte), Teehaus-Lodges (12 Nächte)
Englischsprachiger lokaler Guide und Assistenten für die Wanderung
Träger auf der Wanderung inbegriffen
Wanderung zum Everest Base Camp
Inlandsflüge
Alle Transfers zwischen den Reisezielen sowie zu inbegriffenen Aktivitäten und zurück
CEO während der ganzen Reise, Helfer beim Trekking
Alle Mahlzeiten (Plane USD360-470 für nicht inbegriffene Mahlzeiten ein)
Flüge nach Nepal

Geeignet für

Paare
Einzelpersonen
Freunde

Bewertungen

Du musst dich Anmelden, um eine Bewertung zu schreiben.
ab
CHF 1479
ab {{ price_from_calendar }}
{{ select_start_time }}
({{type.price_type}})
{{ type.price }}%
{{ formatMoney(type.price) }}

Ermäßigungen:

{{type.text}}
{{formatMoney(type.amount)}}

Betrag:

{{type.text}}
{{formatMoney(type.amount)}} / pro Person
  • {{start_date_html}}
  • {{ select_start_time }}
  • {{guests}} x Teilnehmer {{guests}} x Teilnehmer {{formatMoney(total_guest_price)}}
  • {{ type.number }} x {{type.name}} {{type.price_total_html}}
  • {{ type.number }} x {{type.name}} {{type.price_total_html}}
  • {{total_price_html}}
  • {{pay_now_price_html}}

Keine Reservierungsgebühren
Keine Kreditkartengebühren
Keine Vorauszahlung notwendig

RESERVIEREN
ab
CHF 1479
x
x
x
x
x